fbpx

Zufrieden und glücklich! Was erwartet eigentlich der Kunde von heute?

Tatsächlich ist der Kunde von heute auf die Welt der Werbung besonders sensibilisiert. In Zeiten der Reizüberflutung durch alle Medien und Kanäle erwartet jeder Käufer eine konsequente und zielgerichtete Auswahl an Angeboten, die auf die eigenen Interessen abgestimmt und mit dem persönlichen Einkaufsverhalten harmonisiert wurden. Dabei geht es häufig gar nicht um ausgeklügelte und besonders aufwendige Werbeaktionen, sondern viel mehr um das richtige Angebot zur richtigen Zeit angereichert durch interessanten Inhalt. Werbung soll dabei überraschend und inspirierend sein!

Was muss man tun, um Kundenzufriedenheit aktiv zu steigern?

Ein schlauer Kunde weiß genau, wo er welches Angebot mit welchem Rabatt über welchen Kanal erhält. Daher ist es umso schwieriger, die Aufmerksamkeit auf das eigene Sortiment zu richten, ohne ständig teure Rabattaktionen fahren zu müssen oder aufwendige und kostspielige Print-Mailings zu gestalten. Neben der personalisierten Ansprache und individuellen Auswahl an Angeboten geht es dem Kunden heute vor allem darum begeistert und überrascht zu werden. Das Motto ist also: „Weg vom reinen zweckdienlichen Einkaufen hin zum emotionalen Einkaufs-Erlebnis!“

Spannend, aufmerksamkeitsstark und trotzdem günstig?

Wenn man aber auf den hohen personellen Aufwand, den Einsatz von externen Dienstleistern und kostenintensiven Rabatt-Aktionen verzichten möchte, stellt sich die Frage: Was können wir tun? Hier bieten sich viele alternative Möglichkeiten an, um das Interesse und die Kauflust Ihrer Kunden zu aktivieren.

Am 24. Dezember ist Weihnachten und Muttertag ist im Mai. Das weiß jeder. Aber wussten Sie, dass der „Tag der Freundschaft“ als Beispiel immer am 31. Juli ist? Oder der „Tag der Schwester“ Anfang August? Solche Aktionstage können wunderbar für „Kunden werben Kunden“ Aktionen genutzt werden. Bewerben Sie hier zum Beispiel den Einkauf des besten Freundes Ihres Kunden mit einem speziellen Gutschein und pushen damit Ihre Neukunden-Gewinnung.

Kundenzufriedenheit aktiv steigern lachender Mann mit großer Brille Überraschung

Kundenzufriedenheit aktiv steigern

Alternativ lassen Sie Ihre Mitarbeiter für sich im Rahmen von wiederkehrenden „Mitarbeiter-Empfehlungen“ sprechen. Nichts ist so authentisch und so echt wie die eigenen Mitarbeiter, die ihre Lieblingsprodukte vorstellen und eine persönliche Empfehlung im Rahmen einer Werbeaktion abgeben. Sparen Sie so Kosten für Testimonials und setzen Sie lieber auf die ehrliche Kraft Ihrer Kollegen.

Weg von der reinen Produkt-Auflistung, hin zur spannenden Darstellung der Produkte mit exklusivem Content als Ergänzung. Reichern Sie Ihre Werbemaßnahme durch zusätzlichen Content, multimediale Hingucker oder auch Videos an. Ob in Form von Rezepten bei Lebensmitteln, Kombinationsmöglichkeiten im Bereich Mode oder auch einer passenden Ergänzung für das angebotene Lieblingsprodukt als „Heißer Tipp“, diese Maßnahmen lassen Ihre Kunden zweimal hinsehen.

Vielleicht lässt sich eine Verlängerung der in der Werbemaßnahme aufgenommenen Themen auch auf Ihrem Social Media Kanal integrieren. Hier haben Sie sogar die Möglichkeit direkt mit Ihren Kunden in den Austausch zu gehen und Interessen aktiv abzufragen. Wer, wenn nicht Sie, kennt Ihre Produkte so gut und kann neben der üblichen Produktbeschreibung interessante weitere Infos für einen spannenden Beitrag beisteuern?!

Nichts Gutes, außer man tut es!

Sie sehen, selbst kleine Maßnahmen können schon Abwechslung und Vielseitigkeit in Ihre Werbemaßnahmen bringen. Wichtig dabei: Überraschen Sie Ihre Kunden einfach mal mit etwas Anderem und messen Sie die Reaktion. Mit wenigen, aber gezielten „Test & Learn“-Aktionen sehen Sie schnell, welche Maßnahmen besonders gut greifen und die Kundenzufriedenheit steigern. Denn nicht jede ausgefallene Werbe-Maßnahme muss Ihr Budget sprengen.

Die DataLab. GmbH ist einer der führenden Dienstleister im Bereich Customer Equity im deutschsprachigen Raum. Das Unternehmensziel ist die messbare Steigerung des Customer Value in B2C-Märkten.