Datalab:
Die 5 Data Trends 2021

DATA GOVERNANCE

Die Datenverarbeitung bekommt in Unternehmen eine immer größere Bedeutung. Mit fortschreitender Automatisierung und Digitalisierung wird der geordnete Umgang mit Daten immer wichtiger – hier kommt die Data Governance ins Spiel, die Unternehmen den Umgang mit der wachsenden Datenflut erleichtert. Zu der hohen Bedeutung von Datenqualität gesellt sich nun das Thema der Data Governance, also das ganzheitliche Management von Daten, die in einem Unternehmen verwendet werden.

Eine effektive Data Governance stellt sicher, dass die Daten konsistent und vertrauenswürdig sind und nicht missbraucht werden. Dies wird immer wichtiger, denn Richtlinien und Vorgehensweisen zur Einhaltung rechtlicher Vorgaben und zur Gewährleistung von Datensicherheit werden immer weiter an Bedeutung gewinnen.

Eine effektive Data Governance-Strategie bietet dem Unternehmen zahlreiche Vorteile. Neben einer stärkeren Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und genaueren Analysen spielen vor allem eine verbesserte Datenqualität, niedrigere Kosten für das Datenmanagement und ein besserer Zugang zu den benötigten Daten durch die Auflösung von Datensilos eine Rolle. Data Governance kann zu einer verbesserten Entscheidungsfindung durch bessere Informationen führen.

blank

DATA- & DECISION-DRIVEN CULTURE

Wenn wir von einer datengesteuerten Kultur sprechen, meinen wir eine entscheidungsorientierte Kultur, die auf Daten basiert. Bei der Schaffung einer datengesteuerten Kultur geht es darum, das Bauchgefühl durch Entscheidungen zu ersetzen, die auf datengestützten Fakten beruhen, seien es einfache Kennzahlen wie Umsatz oder Gewinn, Ergebnisse aus fortschrittlichen Analysemodellen oder sogar qualitative Daten.

Das Konzept einer datengesteuerten Kultur behandelt Daten als Hauptressource für die Gewinnung von Erkenntnissen in jeder Abteilung des Unternehmens. Während Unternehmen schon immer an ihren Zahlen interessiert waren, wird das Ausmaß der Datennutzung innerhalb einer datengetriebenen Kultur auf eine höhere Ebene gebracht.

Das Ziel für 2021 sollte es sein, einen kulturellen Rahmen zu schaffen, der es allen Mitgliedern der Organisation ermöglicht, Daten in den Mittelpunkt der Entscheidungsfindung zu rücken. Dies umfasst die Entwicklung neuer, datengetriebener Anwendungsfälle, die Entdeckung von Mustern in Daten und das Experimentieren mit Analyselösungen, um zu sehen, was in den operativen Prozessen wirklich funktioniert.

blank

DATA QUALITY MANAGEMENT & MASTER DATA

Auch wenn das Thema des Datenqualitätsmanagements und der Stammdaten nicht unbedingt neu ist, spielt es im neuen Jahrzehnt eine entscheidende Rolle. Und das hat einen ganz einfachen Grund: der beste Report und das schönste Dashboard ist nichts wert, wenn die Datenqualität dahinter nicht stimmt. Nur auf der Grundlage korrekter Daten können richtige Entscheidungen getroffen werden.

Immer mehr Unternehmen nutzen KI, um das Beste aus ihren Daten rauszuholen. Doch gerade in Zeiten von Big Data und einer kontinuierlich wachsenden Flut an Daten wird es immer schwieriger, fehlerfreie Daten und damit eine hohe Datenqualität zu versichern.

Daher muss dem Thema der (Stamm-)Datenqualität im Jahr 2021 die Aufmerksamkeit geschenkt werden, die ihm zusteht.

blank

DATA DEMOCRATIZATION

Einen weiteren Trend im aktuellen Jahr sehen wir bei dem Thema der Datendemokratisierung, bei welchem die Zugänglichkeit der Daten im Vordergrund steht. Jeder Mitarbeiter eines Unternehmens sollte die Möglichkeit erhalten, die für ihn relevanten Daten zu nutzen.

Damit Mitarbeiter die Daten verstehen, diese für eine beschleunigte Entscheidungsfindung nutzen und unentdeckte Chancen für das Unternehmen identifizieren können ist es notwendig, den Zugang einfach und sicher zu gestalten. Neben dem Zugriff auf Daten und Informationen ist für eine Datendemokratisierung auch wesentlich, Mitarbeiter im Umgang mit und in Interpretation von Daten und abgeleiteten Analyseergebnisse zu trainieren.

Darüber hinaus bedarf die mit der Datendemokratisierung einhergehende Veränderung der organisatorischen Prozesse einer Begleitung durch das Change-Management.

blank

DATA LITERACY

Die meisten Unternehmen verwalten in der heutigen Zeit eine enorme Menge an Daten. Doch Daten zu sammeln reicht nicht, um sie zu verstehen. Geringe Datenkompetenz hält aktuell noch viele Organisationen zurück und kann die digitale Transformation im gesamten Unternehmen bremsen. Hinter Data Literacy, also der Kompetenz im Umgang mit Daten, verbirgt sich ein wichtiger Trend.

Die Fähigkeit, Daten, Datenquellen und die eingesetzten Analysemethoden in ihrem Kontext zu sehen, zu bewerten, zu managen und (kritisch) zu hinterfragen sollte im Jahr 2021 nicht unterschätzt werden. Die Fähigkeit des planvollen Umgangs mit Daten ist der Schlüssel zu einem stärker datengestützten Arbeiten und Entscheiden.

blank

DAS WAR NOCH NICHT ALLES

Weitere Spannende Themen zu Datenanalyse und Kundenbindung finden Sie in unserem Blog

Neugierig geworden?

Treten Sie mit uns in Kontakt

Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular...

Datenschutzhinweis

8 + 14 =

Ihre Daten werden von uns streng vertraulich behandelt und weder von uns noch von Dritten für Marketingzwecke verwendet. Ihre persönlichen Daten sind auch nie für andere auf der Webseite sichtbar. Mit der Angabe Ihrer Daten willigen Sie ein, Ihre Anfrage zu beantworten. Der Nutzung kann ich jederzeit widersprechen: Datenschutzbeauftragter DataLab. GmbH Ernst-Gnoß-Str. 24 40219 Düsseldorf Telefon: +49 3212-1049177 Fax: +49 3212-1049177 E-Mail: ds [Punkt] datalab [Klammeraffe] gmx [Punkt] de (E-Mailadresse aus Sicherheitsgründen in Buchstaben aufgelöst).

DataLab. GmbH

Ernst-Gnoß-Straße 24, D-40219 Düsseldorf

+49 (211) 417 419 670

info@datalab-crm.de